1 - 10 Nm

MINEX®-H Hysteresekupplung

Einsetzbar als Kupplung oder Bremse

Bei der MINEX-H Hysteresekupplung erfolgt die Drehmomentübertragung vom Antriebs- auf das Abtriebselement berührungslos mittels Magnetkräfte (verschleißfreie Drehmomentübertragung).

Funktion der Hysteresekupplung:

Die MINEX-H Hysteresekupplung geht nach Erreichen des max. Drehmoments in den Schlupfbetrieb über und sorgt somit für eine verschleißfreie Drehmomentbegrenzung.

Solange das Betriebsdrehmoment unterhalb des Auslegungsmomentes (Schlupfmoment) liegt wird die Drehzahl synchron übertragen. Sobald das Betriebsmoment das Auslegungsmoment übersteigt, schlupft die Kupplung durch und es stellt sich eine Relativdrehzahl zwischen An- und Abtriebsseite ein. Hierbei wird der Hysteresewerkstoff ständig umgepolt und dieser erwärmt sich. Das Haltemoment bei Überlast bleibt nahezu konstant, kann aber mit steigender Relativdrehzahl und der damit verbundenen Wirbelstromeffekte leicht zunehmen.

Typische Einsatzbereiche der Hysteresekupplung:

  • Abfüllanlagen 
  • Fördertechnik
  • Wickelantriebe
  • Verschlussanlagen
  • Medizintechnik
Eigenschaften
  • wartungsfreie Hysteresekupplung durch berührungslose Drehmomentübertragung mittels Magnetkräfte
  • Verschleißfreie Drehmomentbegrenzung
  • lasthaltend
  • sehr gute Drehmoment-wiederholgenauigkeit
  • wartungsfrei
Produktanfrage senden

Funktion der MINEX® Hysteresekupplung

Bei der MINEX® Hysteresekupplung erfolgt die Drehmomentübertragung vom Antriebs- auf das Abtriebselement berührungslos mittels Magnetkräfte.

Solange das Betriebsdrehmoment unterhalb des Auslegungsmomentes (Schlupfmoment) liegt wird die Drehzahl synchron übertragen. Sobald das Betriebsmoment das Auslegungsmoment übersteigt, schlupft die Kupplung durch und es stellt sich eine Relativdrehzahl zwischen An- und Abtriebsseite ein. Hierbei wird der Hysteresewerkstoff ständig umgepolt und dieser erwärmt sich. Das Haltemoment bei Überlast bleibt nahezu konstant, kann aber mit steigender Relativdrehzahl und der damit verbundenen Wirbelstromeffekte leicht zunehmen.

Allgemeine Beschreibungen der Magnetkupplungen

Die Magnetkupplungen der MINEX®-Baureihe sind dauermagnetische Kupplungen, die das Drehmoment berührungslos durch Magnetkräfte zwischen zwei Magnetrotoren übertragen. Die Standardausführung MINEX®-S mit Spalttopf und radial angeordneten Magneten garantiert in Pumpen und Rührwerken eine hermetische Trennung von An- und Abtriebsseite.

In der Ausführung als Hysteresekupplung eignet sie sich dagegen als verschleißfreier Überlastschutz alternativ zu den klassischen Sicherheitskupplungen. Bei der optional erhältlichen Stirndrehkupplung stehen sich die Magnete axial gegenüber, wodurch Drehmomente durch ebene Wände hindurch übertragen werden können. Das übertragbare Drehmoment kann dabei durch Verstellen des Luftspaltes variiert werden.

MINEX-H - Hysteresekupplung - Vorteile und Anwendungen