KTR Systems GmbH | Carl-Zeiss-Straße 25 | 48432 Rheine | T +49-5971798-0 | F +49-5971798-698

Heller Werkzeugmaschinen verrichten die Arbeit, die sie machen sollen

“Wir bauen vier Hauptgrößen der Horizontal-CNC-Bearbeitungszentren der Serie H direkt hier in unserem Werk in Redditch”, sagt David Evans, Betriebsleiter bei Heller Machine Tools UK. “Die H2000 und H4000 Maschinen werden in einem sogenannten Fließmontageprozess gebaut. Die H5000 und H6000 Maschinen werden in einem Blockmontageprozess gebaut. Der Hauptunterschied zwischen diesen Prozessen ist, dass die kleineren Maschinen auf einer Fließproduktionslinie gebaut werden, wobei die Maschine sich durch den Montagevorgang bewegt. Und im Bereich der Blockmontage wird dieses gesamte Material phasenweise zu der Maschine gebracht.”

Station eins bis vier

“Beim ersten Teil des Bereichs der Fließmontagelinie bauen wir die Hauptgruppen in das Maschinenbett selbst ein. Wir nennen dies Station eins. Dann gehen wir über zu Station zwei, wo wir den Schaltschrank einbauen. An Station drei beginnen wir damit, die gesamte Verkabelung und Verrohrung an der Maschine anzubringen und an Station vier wird alles abgeschlossen und für die elektrische Inbetriebnahme vorbereitet. Eines der Dinge, die wir an Station drei machen, ist die Verbindung eines großen Magazinmotors mit der Hauptwelle der Maschine. All das wird oben an der Maschine mit KTR-Kupplungen verbunden”, sagt David, während er durch die Arbeitsstationen läuft. “Wir verbinden auch den Spindelmotor und die Spindelpatrone mit KTR-Kupplungen, die wahrscheinlich die wichtigste Kupplung an der ganzen Maschine ist, da alle Zerspankräfte, die bei der Bearbeitung entstehen, von der Spindelmontage an den Motor weitergegeben werden. Tatsächlich werden alle Magazine gebaut, indem die gleiche KTR-Kupplung eingesetzt wird, um die Magazinkette selbst anzutreiben.”

Erfahren Sie mehr über die KTR-Produkte und Komponenten für die Werkzeugmaschine.

Die KTR Kupplungen für die Werkzeugmaschine.

Share
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
KTR360°