KTR Systems GmbH | Carl-Zeiss-Straße 25 | 48432 Rheine | T +49-5971798-0 | F +49-5971798-698

RADEX®-N Composite

  • leicht
  • spielfrei
  • drehsteif
  • Radial demontierbar
  • Wellenabstand beachten
  • Ausgleich winkelig
  • Ausgleich radial
  • Ausgleich axial
  • 80 Grad max. Einsatztemperatur
  • doppelkardanisch
  • wartungsfrei
  • Atex

Produktmerkmale

  • Kupplung mit Zwischenstück aus Kohlefaser (CFK)

  • Für große Wellenabstandsmaße ohne zusätzliche Zwischenlagerung

  • Alle Stahlteile aus rostfreiem Material

  • CFK-Rohr mit Flanschen verklebt und zusätzlich radial verbolzt

  • Zwischenstück gegen Umgebungseinflüsse abgedichtet

  • Auf Wunsch mit ATEX-Freigabe

Kontakt

Vertrieb Stahllamellenkupplungen
T +49 (5971) 798-0
F +49 (5971) 798-698
Technik Stahllamellenkupplungen
T +49 (5971) 798-484
E r.banemann@ktr.com

Die RADEX®-N ist eine spielfreie, drehsteife und wartungsfreie Ganzstahlkupplung. Die in Drehrichtung extrem steifen Lamellen aus hochfestem, rostfreiem Federstahl ermöglichen den Ausgleich hoher Verlagerungswerte bei geringen Rückstellkräften. Aufgrund der Ganzstahlausführung kann die RADEX®-N an Antrieben mit Temperaturen bis zu 280° C eingesetzt werden.

FEM-optimierte Lamellen

Die Stahllamellenpakete aus rostfreiem Federstahl wurden auf Basis von FEM-Berechnungen entwickelt. Dabei wurde unter Berücksichtigung der erforderlichen Verlagerungsmöglichkeiten der Kupplung die optimale Form hinsichtlich Drehmomentübertragung und Drehsteifigkeit angestrebt. Die taillierte Form der Stahllamellen am Außendurchmesser ist das Ergebnis dieser Optimierungsrechnung.

Lamellenpakete mit Passschrauben

Das “Herz” der Stahl-Lamellenkupplung sind die Lamellenpakete und deren Anbindung an die Naben bzw. Zwischenstücke.

Hochfeste, spezielle Passschrauben, die wechselseitig mit Naben und Zwischenstück verschraubt werden, ermöglichen eine
Kombination aus Reib- und Formschluss. Somit ist eine hohe Leistungsdichte bei gleichzeitiger Verlagerungsfreundlichkeit und
geringen Rückstellkräften gewährleistet.

Durch die spezielle konstruktive Ausführung der RADEX®-N-Bauteile werden die Lamellenpakete “künstlich” vorgespannt. Dadurch
wird eine Drehsteifigkeitserhöhung von ca. 30 % möglich und gleichzeitig das bekannte Problem der Axialschwingungen des
Zwischenstückes verhindert.

ATEX-Richtlinien

Diese Bauart ist nach der EU-Richtlinie 2014/34/EU als Geräte der Kategorie 2G/2D beurteilt und bestätigt und somit für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen der Zonen G1, G2, D21 und D22 geeignet.

RADEX®-N Stahllamellenkupplungen (Laminae packings with dowel screws)

Das “Herz” der Stahl-Lamellenkupplung sind die Lamellenpakete und deren Anbindung an die Naben bzw. Zwischenstücke.

Hochfeste, spezielle Passschrauben, die wechselseitig mit Naben und Zwischenstück verschraubt werden, ermöglichen eine Kombination aus Reib- und Formschluss. Somit ist eine hohe Leistungsdichte bei gleichzeitiger Verlagerungsfreundlichkeit und geringen Rückstellkräften gewährleistet.

Durch die spezielle konstruktive Ausführung der RADEX®-N-Bauteile werden die Lamellenpakete “künstlich” vorgespannt. Dadurch wird eine Drehsteifigkeitserhöhung von ca. 30 % möglich und gleichzeitig das bekannte Problem der Axialschwingungen des Zwischenstückes verhindert.

Allgemeine Beschreibung

Die RADEX®-N ist eine spielfreie, drehsteife und wartungsfreie Ganzstahlkupplung. Durch die Verwendung von CFK-Rohren sind deutlich größere Wellenabstandsmaße gegenüber vergleichbaren Stahlrohren möglich. Die Auslegung der CFK-Rohre erfolgt maßgeschneidert“ auf die Anwendung und wird dem jeweiligen Einsatzfall optimal angepasst.

194
Share
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
KTR360°