KTR Systems GmbH | Carl-Zeiss-Straße 25 | 48432 Rheine | T +49-5971798-0 | F +49-5971798-698

RADEX-NC High Torque EK

RADEX-NC High Torque EK
  • spielfrei
  • drehsteif
  • Ausgleich axial
  • Ausgleich winkelig
  • Ausgleich radial
  • 200 Grad max. Einsatztemperatur
  • wartungsfrei

Produktmerkmale

  • Spielfrei, drehsteif, wartungsfrei

  • Umgebungstemperaturen bis +200° C möglich

  • Nabenwerkstoff: Alu

  • Lamellenwerkstoff: Stahl

  • Nabenausführungen: Spannringnabe mit Blockmontage, Klemmnabe (form- und kraftschlüssig)

Kontakt

Vertrieb Servokupplungen
T +49 (5971) 798-0
F +49 (5971) 798-698
Technik ROTEX® GS
T +49 (5971) 798-0
E info-rotex-gs@ktr.com

Die RADEX®-NC ist eine speziell für die Servotechnik entwickelte Baureihe. Bei dieser Kupplung sorgt ein Paket aus drehsteifen, jedoch biegeelastischen Stahllamellen dafür, dass axialer, winkeliger und radialer Wellenversatz zuverlässig ausgeglichen werden. Als Ganzmetallkupplung – die Lamellen sind aus rostfreiem Stahl – kann die RADEX®-NC auch bei Temperaturen bis +200° C und unter aggressiven Umgebungsbedingungen eingesetzt werden. Sie ist in zwei Bauarten verfügbar: EK für einfachkardanisch und DK für doppelkardanisch. Die RADEX®-NC ist standardmäßig mit Klemmnaben ausgestattet.

RADEX-NC (Einsatzgebiet)

Ein typisches Einsatzgebiet für die RADEX®-NC sind spielfreie Schneckengetriebe mit kleinen Übersetzungen. Die Kupplungsteifigkeit muss wegen der Übersetzung des Getriebes von der Antriebsseite auf die Abtriebsseite umgerechnet werden.

Hierbei hat die Übersetzung selber einen entscheidenden Einfluss, da sie quadratisch in die Berechnung eingeht. Diese umgerechnete Steifigkeit wird in Reihe mit der Getriebesteifigkeit addiert, um die Gesamtsteifigkeit zu erhalten. Bei Übersetzungen kleiner i = 8 empfehlen wir aufgrund des Steifigkeitsverlustes des Gesamtsystems bei Verwendung von elastischen Kupplungen den Einsatz der RADEX®-NC.

Ex-Schutz Einsatz

Diese Bauart ist nach der EG-Richtlinie EU-Richtlinie 2014/34/EU als Geräte der Kategorie 2G/2D beurteilt und bestätigt und somit für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen der Zonen G1, G2, D21 und D22 geeignet.

Bei Einsatz vonKlemmnaben ohne Nut (nur für Kat. 3 zulässig) in explosionsgefährdeten Bereichen ist die Kupplung so auszulegen, dass vom Anlagenspitzendrehmoment einschliesslich aller Betriebsparamter zum Reibschluss- bzw. und Nenndrehmoment der Kupplung eine Sicherheit von mindestens s=2 vorliegt

Bitte lesen Sie hierzu auch die Hinweise in der jeweiligen Baumusterprüfbescheinigung und der Betriebs- und Montageanleitung!

2578
Share
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
KTR360°