Kontakt
Vertrieb Drehmomentbegrenzer
T: +49 5971 798-0
E: sales@ktr.com

Technik Drehmomentbegrenzer
T: +49 5971 798-358
E: info-syntex@ktr.com

KTR-SI FRE overload coupling by KTR Systems

KTR-SI FRE freischaltende Überlastkupplung / Sicherheitskupplung

Herzstück der Überlastkupplungen (Sicherheitskupplungen) bilden die Freischaltelemente. Sie entkoppeln bei Überlast die An- und Abtriebsseite und schützen so den Antriebsstrang vor Schäden. Nach Beseitigung der Überlast werden die Freischaltelemente manuell eingerastet und der Antrieb wird wieder freigegeben.

Um die Kupplung auf das gewünschte Auslösemoment einzustellen, wird in jedem Freischaltelement eine definierte Vorspannkraft über die Einstellmutter auf die Tellerfedern ausgeübt. Die Anzahl der Freischaltelemente innerhalb der Überlastkupplung variiert dabei in Abhängigkeit des geforderten Auslösemoments.

Auf Wunsch kann die Überlastkupplung werkseitig voreingestellt werden. Überdies ist die individuelle Anpassung der Sicherheitskupplung auch im montierten Zustand möglich.

Anwendungsgebiete unserer freischaltenden Überlastkupplungen KTR-SI FRE:

Brecheranlagen, Stahlwerksanwendungen, Extruder, Tunnelbohrmaschine, Prüfstände, Schredder (Recycling)

Übersicht unserer freischaltenden Überlastkupplungen KTR-SI FRE:

Vorteile
  • Freischaltende Überlastkupplung / Sicherheitskupplung (lasttrennend)
  • Hohe Wiederholgenauigkeit
  • Flanschausführung für den Anbau von Zahnriemenscheiben oder Kettenrädern
  • Kombinierbar mit ROTEX®, GEARex® oder RADEX®-N
  • Die intelligente Weiterentwicklung zur Brechbolzenkupplung und hydraulischen Überlastsystemen
  • Einstellbereich bis 60.000 Nm (optional höhere Drehmomente möglich)
ProduktanfrageKatalog
800 - 60.000 Nm (und mehr)

KTR-SI FRE Flanschausführung

Freischaltende Überlastkupplung mit Flanschausführung

Produkt anzeigen
800 - 60.000 Nm (und mehr)

KTR-SI FRE mit ROTEX®

Freischaltende Überlastkupplung in Verbindung mit ROTEX

Produkt anzeigen