KTR Systems errichtet neue Ausstellungshalle am Stammsitz in Rheine

Am 3. Mai 2022 erfolgte der symbolische Spatenstich für die neue Ausstellungshalle am KTR-Stammsitz in Rheine. Gemeinsam mit der Eigentümerin Dr. Mareike Tacke, der Geschäftsführerin Nicola Warning, dem Beiratsvorsitzenden Prof. Dr. Josef Gerstner und der Projektleiterin Katharina Freckmann, alle KTR, sowie Vertretern vom Architekturbüro aib aus Duisburg und dem Bauunternehmen Rosendahl aus Rheine wurde damit der offizielle Baubeginn eingeläutet.

Das „KTR Exhibition Center“, kurz: KEC, mit rund 750 Quadratmetern Fläche soll vielfältig genutzt werden: als Ausstellungsraum für Exponate, für Empfänge und Besprechungen, für Podcasts, Interviews und Informationsveranstaltungen aber auch als Treffpunkt für die KTR-Belegschaft mit Kiosk und Terrasse. Die Inbetriebnahme ist für Ende März 2023 geplant.

„In den vergangenen zwei Jahren hat sich durch die Pandemie unsere Vertriebsarbeit und der Kontakt zu unseren Kunden und Mitarbeitern disruptiv verändert. Das hat uns beschäftigt“, sagt die KTR-Geschäftsführerin Nicola Warning. „Das Ergebnis ist ein multifunktionales Gebäude, das eine neue Plattform für die digitale und analoge Kommunikation bietet. Klassische Messen weichen zunehmend den Fach- und Hausmessen, Podcasts werden als neues Informationsformat immer populärer und die Mitarbeiter entwickeln in Zeiten von Fachkräftemangel und Homeoffice höhere Ansprüche an ihre Arbeitsumgebung. Vor allem nehmen Kunden und Händler heute nur noch Besuche bei Herstellern wahr, wenn informative, professionelle und fachkundige Gespräche geführt werden können; für diesen Austausch braucht es den richtigen Rahmen und die richtige Präsentation. Mit der neuen Ausstellungshalle gewinnen wir diesbezüglich wesentlich an Möglichkeiten und sind in der Lage, durch die Aktivitäten dort, den richtigen Content für die Kommunikation zu Kunden, Mitarbeitern und Stakeholdern zu erzeugen.“