Datenschutzerklärung für KTR Webinare

1. Urheberrechtshinweis für Präsentationen
Die vorliegende Präsentation einschließlich darin enthaltener Texte, Übersichten und Bilder ist urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung und Weitergabe sind lediglich zu internen Zwecken erlaubt. Jegliche weitere Nutzung – insbesondere die Veröffentlichung, die öffentliche Zugänglichmachung sowie die Weitergabe an Dritte – bedarf der ausdrücklichen Einwilligung der KTR Systems GmbH.

2. Datenschutzhinweis für Anmeldeseite und Anmeldebestätigung
Für die Anmeldung zum Webinar gilt unsere Datenschutzerklärung für Webinare, welche Sie unter https://www.ktr.com/de/datenschutzerklaerung/.

3. Datenschutzhinweis für Beginn des Webinars
Wenn Sie den Webinar-Raum betreten, wird Ihr Vor- und Nachname in der Teilnehmerliste und – soweit Sie diesen nutzen – im Chat angezeigt. Ihre Kamera und Ihr Mikrofon sind so lange deaktiviert, bis der Moderator diese Funktion für die Teilnehmer freigibt und Sie diese von sich aus aktivieren, was zur Teilnahme am Seminar jedoch nicht erforderlich ist. Bitte beachten Sie, dass das Webinar zu internen Zwecken aufgezeichnet wird. 

4. Datenschutzerklärung Webinare
Wir sind gesetzlich verpflichtet, Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (im Folgenden „Daten“) bei der Teilnahme an unseren Webinaren (im Folgenden „Webinare“) zu informieren.

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Die vorliegende Datenschutzunterrichtung informiert Sie über die Einzelheiten der Verarbeitung Ihrer Daten sowie über Ihre diesbezüglichen gesetzlichen Rechte.

Für Begrifflichkeiten wie z.B. „personenbezogene Daten“ oder „Verarbeitung“ sind die gesetzlichen Definitionen aus Art. 4 DSGVO maßgebend.
Die Datenschutzerklärung gilt ausschließlich für unsere Webinare. Datenschutzhinweise zur Nutzung unserer Website finden Sie unter https://www.ktr.com/de/datenschutzerklaerung/.

Verantwortlicher 
Für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Geltungsbereich dieser Datenschutzerklärung ist verantwortlich:

KTR Systems GmbH
Carl-Zeiss-Straße 25
48432 Rheine
Deutschland
Tel.: +49 5971 798-0
E-Mail: mail@ktr.com
Website: www.ktr.com

Fragen zum Datenschutz
Sollten Sie Fragen zum Thema Datenschutz im Hinblick auf die Teilnahme an unseren Webinaren oder zur sonstigen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in unserem Unternehmen haben, können Sie sich über die vorstehend genannten Kontaktdaten direkt an uns oder an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie wie folgt:

René Floitgraf
CompliPro GmbH
Frankenstrasse 34
52223 Stolberg
Deutschland
Tel.: +49 2402 9245980
E-Mail: dsb@complipro.de
Website: www.complipro.de

edudip
Für die Durchführung unserer Webinare nutzen wir die Webinar-Plattform edudip, ein Angebot der edudip GmbH, Jülicher Straße 306, 52070 Aachen (im Folgenden: „edudip“). edudip benutzt die von Ihnen übermittelten Daten in unserem Auftrag, um Ihnen die Teilnahme an unserem Webinar zu ermöglichen.

Wir haben mit edudip einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO geschlossen, wonach edudip ausschließlich nach unserer Weisung tätig wird und verpflichtet ist, die datenschutzrechtlichen Bestimmungen einzuhalten.

Zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten findet eine Datenübertragung mit der Plattform ausschließlich verschlüsselt statt.

Anmeldung
Zur Anmeldung ist die Eingabe folgender Angaben erforderlich: Vorname, Nachnamen, Unternehmen und E-Mail-Adresse. Bei Nichtbereitstellung dieser Pflichtangaben ist eine Teilnahme an unseren Webinaren leider nicht möglich.

Nach Ihrer Anmeldung senden wir Ihnen per E-Mail eine Anmeldebestätigung zu, in welcher Sie auch den Link zum virtuellen Webinar-Raum finden.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.
Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Verarbeitung nicht mehr erforderlich ist – in der Regel 12 Monate nach dem Webinar – oder schränken die Verarbeitung gegebenenfalls auf die Einhaltung der bestehenden gesetzlich zwingenden Aufbewahrungspflichten ein.

Teilnahme
Bei Zutritt zum virtuellen Webinar-Raum über den in Ihrer Anmeldebestätigung enthaltenen Link wird Ihr Vor- und Nachname in der Teilnehmerliste angezeigt. Ihr vollständiger Name wird zudem auch im Chat angezeigt, wenn Sie dort etwas eingeben. Die Angabe dieser Daten ist aus Gründen der Transparenz für alle Teilnehmer zur Teilnahme am Webinar erforderlich. Eine anonyme Teilnahme ist nicht möglich.

Ihre Kamera und Ihr Mikrofon sind bei Zutritt zum Webinar-Raum deaktiviert bis Sie diese selbständig aktivieren. Eine Aktivierung ist zur Teilnahme am Webinar nicht erforderlich. Wenn Sie Ihre Kamera und/oder Ihren Ton aktivieren, können alle anderen Teilnehmer Sie sehen beziehungsweise hören. Der Moderator des Webinars hat die Möglichkeit, Ihre Kamera aus- und Ihr Mikrofon stummzuschalten. Ein Anschalten durch den Moderator ist jedoch nur möglich, wenn Sie Kamera und/oder Mikrofon zuvor aktiviert haben.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

Aufzeichnung
Wir zeichnen unsere Webinare auf, um diese im Nachhinein intern auszuwerten und zu Schulungszwecken zu nutzen. Diese Aufzeichnungen umfassen neben der Präsentation auch den Chatverlauf, aus welchem Ihre Namen und Ihre Fragen / Anmerkungen ersichtlich sind. Darüber hinaus können auch Bild- und Tonaufnahmen von Ihnen erfasst sein, wenn Sie im Rahmen des Webinars Ihre Kamera und/oder Ihr Mikrofon aktiviert haben. Die Aufzeichnungen werden nicht veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.

Die Aufzeichnungen werden so lange gespeichert, wie dies Erfüllung des angegebenen Zwecks erforderlich ist, maximal jedoch 5 Jahre.

Rechtsgrundlage für die Aufzeichnung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Sie dient unserem berechtigten Interesse an der Analyse und Optimierung unserer Webinare und sonstigen Produktinformationen.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben (siehe auch „Ihre Rechte“). Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher Anbieter“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

Ihre Rechte
Sie haben die folgenden Rechte im Hinblick auf die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns gegenüber geltend machen können:

  • Recht auf Auskunft: Sie können Auskunft nach Maßgabe von Art. 15 DSGVO über Ihre personenbezogenen Daten verlangen, die wir verarbeiten. 
  • Recht auf Berichtigung: Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie nach Art. 16 DSGVO eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.
  • Recht auf Löschung: Sie können nach Maßgabe von Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben nach Maßgabe von Art. 18 DSGVO das Recht, eine Einschränkung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. 
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder lit. f DSGVO erfolgt, nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch einzulegen. Wir werden Ihre Daten in diesem Fall nicht weiterverarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, zudem, wenn die Verarbeitung der Geltendmachung und Ausübung von oder der Verteidigung gegen Rechtsansprüche dient (Art. 21 Abs. 1 DSGVO). Außerdem steht Ihnen nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO das Recht zu, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke der Direktwerbung einzulegen; dies gilt auch für ein etwaiges Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wir weisen Sie auf das Widerspruchsrecht in dieser Datenschutzerklärung im Zusammenhang mit der jeweiligen Verarbeitung hin.
  • Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung: Soweit Sie für eine Verarbeitung Ihre Einwilligung erteilt haben, steht Ihnen nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO ein Widerrufsrecht zu. 
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten („Datenübertragbarkeit“) sowie das Recht auf Weiterübermittlung dieser Daten an einen anderen Verantwortlichen, wenn die Voraussetzung des Art. 20 Abs. 1 lit. a, b DSGVO vorliegen (Art. 20 DSGVO).

Sie können Ihre Rechte durch Mitteilung an die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten bzw. gegenüber dem von uns benannten Datenschutzbeauftragten geltend machen.

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen Datenschutzrecht verstößt, haben Sie zudem nach Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde eigener Wahl zu beschweren. Hierzu gehört auch die für den Verantwortlichen zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde: Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Postfach 200444, 40102 Düsseldorf, 0211/38424-0, poststelle@ldi.nrw.de.